Der Anschlag (Stephen King)

Genre: Science-Fiction/Alternate History
Sprache (gelesen): Englisch
Sprache (original): Englisch
Originaltitel: 11.22.63

Kurzbeschreibung:

Was, wenn man die Zeit zurückdrehen und den Lauf der Geschichte verändern könnte? Was, wenn der entscheidende Moment wäre, die Ermordung John F. Kennedy am 22.11.1963 zu verhindern? Jake Epping, ein Englischlehrer aus Lisbon Falls, Maine geht auf eine faszinierende Reise zurück ins Jahr 1958 – in eine Welt ohne Mobiltelefone und iPods, in eine Welt als Elvis und JFK noch am Leben waren.

Meine Meinung zu dem Buch:

Zum Schreibstil von King muss ich denke ich nicht viel sagen, ich bin ein großer Fan. Die Geschichte selbst ist fesselnd und die Idee großartig. Es ist spannend zu lesen, wie King uns durch Epping die USA des Jahres 1958 erleben lässt. Und auch die (zugegebenermaßen nicht neue) Idee, die Vergangenheit wolle nicht geändert werden wurde sehr gut umgesetzt, man fiebert mit und wartet je näher das Ereignis kommt wie der Protagonist darauf, das etwas schief geht, hält Augen und Ohren mit Epping zusammen offen. Mit dem Ende bin ich nicht ganz zufrieden, kann aber nicht richtig greifen, was genau mich daran stört.

Schreibe einen Kommentar