Die Auserwählten: Kill Order (James Dashner)

Genre: Dystopie
Sprache (gelesen): Englisch
Sprache (original): Englisch
Originaltitel: The Maze Runner Series: The Kill Order
Lesezeitraum: 14.10.2014 – 31.10.2014

Kurzbeschreibung:

Sie dachten, das Ende kam blitzartig. Bevor ANGST gegründet wurde, bevor die Lichtung gebaut wurde, bevor Thomas das Labyrinth betreten hat haben Sonneneruptionen die Erde getroffen und den Großteil der Menscheit getötet. Doch das Schlimmste steht noch bevor. Mark und Trina waren da, als es passierte. Sie haben überlebt. Aber nun breitet sich ein Virus aus. Ein Virus, das Menschen mit mörderischem Zorn erfüllt. Es gibt keine Heilung. Kein Entkommen. Sie sind überzeugt, dass es einen Weg gibt, die übrigen Menschen zu retten – wenn sie überleben können. Denn in dieser neuen, verwüsteten Welt hat jedes Leben einen Preis. Und manchen bist du tot mehr wert als lebendig. Das Ende ist erst der Anfang.

Meine Meinung zu dem Buch:

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Prequel zu der Maze Runner-Trilogie. Man erfährt, wie es dazu kam, dass die Welt wurde, wie sie in den Büchern beschrieben ist. Der Schreibstil ist ebenso gut wie in der Trilogie, jedoch fand ich diesen Band nicht ganz so spannend. Es war in jedem Fall interessant zu erfahren, was überhaupt passiert war und wie es soweit kommen konnte, es fiel mir diesmal jedoch leichter, das Buch auch mal wegzulegen. Dennoch ist es jedem zu empfehlen, dem die Maze Runner-Trilogie gefallen hat.

Band 1: Die Auserwählten: Im Labyrinth
Band 2: Die Auserwählten: In der Brandwüste
Band 3: Die Auserwählten: In der Todeszone

[aartikel]3551520763[/aartikel]

Schreibe einen Kommentar